Sport und Kulturvereinigung 1879 e.V. Mörfelden

SKV Mörfelden

Telefon

06105 1018

Adresse

Langener Str. 15, 64546 Mörfelden-Walldorf

Sie befinden sich hier: HOME » SPORT » Schwimmen » Berichte

Sehr erfoglreiche Teilnahme der SKV-Möerfelden an der Kreismeisterschaft in Raunheim am 07.05.2022

Nach einer über zwei jährigen Coronazwangspause gab es am zweiten Maiwochenende wieder einen Schwimmwettkampf, an dem 15 Kinder und Jugendliche der Abteilung Schwimmen teilgenommen haben.

Für viele war dies der erste Wettkampf und als kleinen Glücksbringer gab es daher einen kleinen Pinguin für jede und jeden Startenden. 41 Starts absolvierten die 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer und erreichten in 25 Fällen einen Medaillenrang. Neben diesen sehr erfreulichen Leistungen gab es auch persönliche Verbesserungen auf der persönlichen Ebene, was sich in neuen Bestzeiten ausdrückte. Mehrere Kreismeisterinnen und Kreismeister kommen dieses Jahr aus Mörfelden: Penélope Fuhrmann über 50 und 100 Meter Brust, Stella Schanz-Surié wurde auch über 50 Meter Brust Kreismeisterin in ihrer Altersklasse. Auch wurden Henri Wünsch über 50 Meter Rücken Kreismeister, Rebecca Rakestraw über 100 Meter Rücken und Lara Wernicke über 50 Meter Schmetterling.

Auch einige Altersklassenrekorde wurden erreicht, so etwa Lara Wernicke über 100 Meter Rücken, Ella Langhammer über 25 Meter Freistil und Finn Sedlaczek über 25 Meter Freistil.

Lautstark und heftig wurden alle Schwimmerinnen und Schwimmer angefeuert, was sicher einer der Gründe für die guten Erfolge ist.

 

Dies war ein guter Start in die beginnende Saison und alle Schwimmerinnen und Schwimmer freuen sich schon auf die nächsten Wettkämpfe und Events.

 

Trainingslager Rotenburg – Oktober 2021

 

Es ist der 9. Oktober 2021, es ist der erste Tag der Herbstferien und der Wecker von 17 Schwimmerinnen und Schwimmern klingelt früh – sehr früh. Bei den meisten noch vor 07 Uhr. Warum? Es geht ins Trainingslager und wir treffen uns um 07:20 Uhr am Bahnhof in Mörfelden, um gemeinsam nach Rotenburg an der Fulda zu fahren. Die Abteilung Schwimmen hatte sich entschieden, trotz Corona, fünf Tage gemeinsam mit motivierten Schwimmerinnen und Schwimmern in einer Jugendherberge zu verbringen und viel zu schwimmen. Aber nicht nur im Wasser wurde Sport gemacht, auch gemeinsame Landeinheiten sowie ein morgendliches Jogging-Ritual standen auf der Agenda.

Erwähnen muss man hierbei allerdings, dass das Sprichwort „Schuster bleib bei deinen Leisten“ auch auf die Schwimmer zutrifft. Während der Landeinheiten verletzten sich zwei Schwimmerinnen, sodass wir auch das Krankenhaus von Rotenburg kennenlernen durften, die beiden aber früher abreisen mussten, da ihre Verletzungen eine weitere Teilnahme nicht zuließen.

Die übrigen hatten gemeinsam aber viel Spaß, wenn wir nicht am Trainieren waren, haben wir im angrenzenden Schlosspark gesessen oder den integrierten Schaukelpark genutzt. Abends haben wir einige Runden Werwolf gespielt, wobei Mattes als Werwolf irgendwann durch die Gesetze der Wahrscheinlichkeit nicht mehr zu erklären war.

Das Schwimmbad in Rotenburg zeigte sich sehr kooperativ und ermöglichte uns auch außerhalb des regulären Badebetriebs die Nutzung des Bades, was mit vier Bahnen sehr komfortabel war.

Am Mittwoch ging es dann nach einer letzten Wassereinheit zurück nach Mörfelden, natürlich wieder mit dem Zug.

Abschließend bleibt nochmal allen, die an die Realisation des Trainingslagers geglaubt haben, danke zu sagen und zu hoffen, dass es eine Wiederholung im Jahr 2022 gibt.

 

KONTAKT

Abteilungsleiter

Sportliche Leitung

Abteilungsvorstand