Sommerfreizeit - Usedom: Lager & Geschichte

Jugendferienpark Ahlbeck oder auch "Zeltlager Usedom"

Auf Usedom erwartet uns ein riesiges Gelände, das keine Wünsche offen lässt. Und das Beste daran ist: Das Meer ist direkt vor der Tür: Nur aus dem Tor, über eine kleine Düne, und es dauert keine zwei Minuten, bis man am Strand ist und sich in die Fluten stürzen kann! Versprochen ? !
Am Strand selbst warten schon Beachsoccertore und Beachvolleyballplätze auf uns. Wer sich nicht bewegen möchte, legt sich in den feinen Sand und genießt das Rauschen der Wellen...
Im Lager findet ihr – neben dem obligatorischen Wasch- und Essenshaus einige Räume, in die wir uns bei Regen zurückziehen können. Natürlich regnet es überhaupt nicht, und so warten draußen eine Kletterwand, ein Volleyballfeld, Tischtennisplatten, ein Bolzplatz, eine Freilichtbühne und und und auf uns. Mitten im Lager steht der Pilz, in dem ein Kiosk untergebracht ist.
Geschlafen wird in Zelten, die für 8-10 Personen ausgelegt sind. Damit ihr nicht auf dem nackten Boden schlafen müsst, haben die Zelte einen Holzboden und außerdem gemütliche Matratzen, die nur noch mit einem Laken bezogen werden müssen. Dann Schlafsack drauf – fertig!